13125 Berlin, Röbellweg 61 030 940 94 20 webmaster@katholische-kirche-berlin-buch.de

Gottesdienste / Vermeldungen / aktuelle Fürbitten

St. Konrad Wandlitz Thälmannstr. 2


Gemeinde St. Konrad Wandlitz

Veranstaltungen und Gottesdienste

Bekanntmachung 25. September 2022

Dienstag 27.09.

19 Uhr Arbeitsgruppe Präventionskonzept der Pfarrei im ConradHaus

Donnerstag 29.09.

8.30 Uhr Friedensrosenkranz
9 Uhr Heilige Messe, anschl. Kaffeerunde

Freitag 30.09.

14 Uhr Schulischer Religionsunterricht im CH

Samstag 1.10.

14 Uhr Taufe von Alice Becker

19 Uhr Ökumenische Andacht für KlimaGerechtigkeit in Basdorf

Sonntag 2.10.

10 Uhr Friedensrosenkranzgebet

10.30 Uhr Wortgottesfeier zum Sonntag

Regelmäßige Veranstaltungen

(Änderungen möglich!)

Das Pfarrbüro ist täglich in der Regel von 10.00 – 18.00 Uhr unter 033397/21423 zu erreichen

Gottesdienste (Heilige Messe oder Wort-Gottes-Feier) jeden Sonntag um 10.30 Uhr

Friedensrosenkranz jeden Donnerstag um 9.00 Uhr

Religionsunterricht jeden Freitag um 14 Uhr im ConradHaus oder montags und freitags in der
Grundschule – Zeiten erfragen, Gymnasium – Zeiten erfragen

Ökumenische Klimaandacht – 01.09. kath. Kirche St. Konrad Wandlitz

Kirchenkaffee jeden 3. Sonntag im Monat

Werktagsgottesdienst (Hl. Messe oder WGF) jeden letzten Donnerstag um 9 Uhr Gottesdienst – anschl. Frühstück im Pfarrgarten

Krabbelgruppe jeden ungeraden Montag von 9.30 bis 11.30 Uhr

Runder Tisch Willkommen – jeden 2. Dienstag im Montag

Beichtgelegenheit lt. Vermeldung oder nach Absprache

Fürbitten

Sonntag, 25. September 2022 26. Sonntag im Jahreskreis

Einleitung:

Guter Gott, wir feiern Erntedank und denken an deine schöne Schöpfung und an den Menschen, den du so sehr liebst.
Du hast uns mit allen guten Gaben ausgestattet, die Welt zu gestalten und dem Nächsten gut zu sein. Jesus mahnt uns eindringlich, die Not anderer Menschen wahrzunehmen.

Bitten:

Menschen leiden im Krieg, werden verletzt, viel zu viele sterben.
Immer mehr müssen fürchten,
in die Kampfhandlungen hineingezogen zu werden.
Vor allem für Kinder ist die Angst ein ständiger Begleiter.

Wir rufen: Gott, höre unser Beten und erbarme dich unserer Zeit.

Viele Menschen fliehen aus ihrer Heimat, etliche kommen zu uns.
Menschen ganz verschiedener Herkunft leben in unserem Land.
Sie erleben Offenheit und Gastfreundschaft,
aber auch Gleichgültigkeit oder sogar Anfeindungen…

Wir rufen: Gott, höre unser Beten und erbarme dich unserer Zeit.

Auf der Flucht kommen Menschen oft in Gefahr,
zu viele verlieren sogar ihr Leben.
Hilfsorganisationen und viele Einzelne versuchen zu retten und zu helfen:
bei der Seenotrettung, in Unterkünften, bei Behördengängen oder mit Alltagshilfen.

Wir rufen: Gott, höre unser Beten und erbarme dich unserer Zeit.

Viele haben sich am Freitag am globalen Klimastreik beteiligt.
Schon heute leiden Menschen weltweit an Folgen des Klimawandels,
jetzt wieder beim Hochwasser in Pakistan oder bei Hitze und Trockenheit.
Der Weg von der Einsicht zu Veränderungen ist für viele beschwerlich.

Wir rufen: Gott, höre unser Beten und erbarme dich unserer Zeit.

Die steigenden Energie- und Lebensmittelpreise bringen viele Menschen in Bedrängnis.
Zukunftsängste erfassen gerade auch ältere Menschen, Kinder und Jugendliche.
In Politik und Wirtschaft ringen alle um den richtigen Weg zu gezielter Entlastung.

Wir rufen: Gott, höre unser Beten und erbarme dich unserer Zeit.

Menschen wollen in Frieden und Freiheit leben.
In etlichen Ländern wird die Freiheit beschränkt;
Machthaber setzen ihre Ordnung mit Härte durch.
Frauen und Männer riskieren ihr Leben,
wenn sie für ihre Rechte und ihre Werte demonstrieren.

Wir rufen: Gott, höre unser Beten und erbarme dich unserer Zeit.

Abschluss-Gebet:

Jesus, du zeigst uns den Gott, der nach uns schaut. Ihm vertrauen wir all diese Menschen an
Wir sind dankbar, dass Gott sie alle und auch uns in seiner Liebe halten will wie in Abrahams Schoß.
Lass uns selbst zu Boten Gottes werden – für Gerechtigkeit, Frieden, Nächstenliebe
und Bewahrung der Schöpfung.
So preisen wir den Vater im Heiligen Geist, mit dir, unserem Bruder und Herrn.

Amen